Der offizielle Eröffnungsrundgang auf einer Messe – gute Chance, wenn man dabei ist

Am ersten Publikumstag einer Messe findet traditionell morgens der Eröffnungs-Rundgang statt. Bei ganz großen Messen mit Kanzler(in), bei bedeutenden Messen mit Bundesministern, bei regionalen oder Landesmessen mit den jeweiligen politischen Amtsinhabern.

Dieser geführte Rundgang macht an vorher festgelegten Messeständen Station, dort werden die Ehrengäste begrüßt und ihnen werden die wichtigsten oder interessantesten Neuigkeiten präsentiert. Natürlich werden von den Pressefotografen viele Bilder gemacht und auch die Fernsehteams nutzen den Rundgang für ihre Berichterstattung.

Oft gibt es auch ein kurzes Statement vom höchsten Gast, ob nun Bundeskanzler(in), Minister(in) oder Ministerpräsident(in).

Dieser Rundgang bevorzugt die großen Unternehmen etwas, aber auch kleinere und mittlere Aussteller haben die Chance auf einen Besuch. Sie müssen sich allerdings aktiv darum kümmern. Der Weg der Ehrengäste wird schon Wochen vor dem Termin festgelegt und abgestimmt.

Es kommt also darauf an, bei der Messegesellschaft rechtzeitig das Interesse für Ihre Neuvorstellungen zu wecken. Das geht am Besten, wenn Sie bereits mindestens zwei Monate vor dem Messestart mit den Mitarbeitern des Messeveranstalters den Kontakt suchen und dort auf Ihre Neuheiten hinweisen. Sollte ein Verband Veranstalter der Messe sein, müssten Sie auch mit dem Verband direkt Kontakt aufnehmen, denn dann kann es sein, dass der Veranstalter allein den Rundgang und dessen Stationen festlegt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.